Allergie Hausstaubmilben

Hausstaubmilben - nicht beliebt bei Hausstaubmilben-Allergikern!

Allergie auf Hausstaubmilben: Was sollten Hausstaubmilbenallergiker wissen?

Auch diejenigen unter uns, die glauben allein zu leben, tun dies nicht wirklich. Selbst ohne Mitbewohner und Haustier teilen wir seit Menschengedenken unsere Behausungen mit winzig kleinen Mitbewohnern, den Hausstaubmilben. Normalerweise fällt das nicht auf und man lebt friedlich miteinander, aber wenn man eine Allergie auf die winzigen Spinnentiere hat, werden die ungebetenen Gäste zum Problem.

Hausstaubmilben – wo leben sie, wie leben sie, was kann man dagegen tun?

Für Hausstaubmilbenallergiker ist es wichtig zu wissen, wie die Tierchen leben, wann sie sich wohlfühlen und was man tun kann, um es ihnen ungemütlich zu machen. Im Interview „Hausstaubmilben- und Vorratsmilbenallergie: Biologie, Vorkommen & Bekämpfung“ erklärt Dr. Christoph Langer dies sehr ausführlich.

Hausstaubmilben-Allergie: Wie erkannt man die Symptome? Diagnose und Therapie!

Wie aber merkt man, ob man unter einer Allergie auf Hausstaubmilben kleidet? Wie sehen die Symptome aus? Dr. Patrick Gillesen geht im Beitrag „Hausstaubmilbenallergie: Symptome, Diagnose, Maßnahmen“ auf diese Fragen ein.

Allergie auf Hausstaubmilben – helfen Nasenspülungen?

Bei der Frage nach den möglichen Maßnahmen, die man als Hausstaubmilbenallergiker ergreifen kann, ist die Spülung der Nase eine Option, bei der man selbst aktiv werden kann und die vielen Allergikern Linderung verschafft. In „Nasenspülungen? Wann sind sie sinnvoll? Wie macht man’s richtig?“  beschreibt Dr. Maud-Bettina Hilka, wie man dabei richtig vorgeht.

Spezifische Immuntherapie: Wie hilft die Allergen Immuntherapie (AIT) Hausstaubmilbenallergikern?

Verschaffen die klassischen Allergietherapien nicht die gewünschte Linderung, ist eine Allergie Immuntherapie eine weitere Therapiemöglichkeit. Prof. Dr. med. Jörg Lindemann berichtet in „Spezifische Immuntherapie bei Hausstaubmilben-Allergie: Wann hilft die SIT?“  in welchen Fällen eine Immuntherapie den Hausstaubmilbenallergikern helfen kann. Dafür stehen mittlerweile neben der Behandlung mit der Spritze auch Tabletten zur Verfügung, ein Thema, das in „Hausstaubmilbenallergie – allergische Rhinitis – Asthma?“  aufgegriffen wird.

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.