multiple Allergien polivalente Allergiker

Dr. Bettina Hauswald, Leiterin des Funktionsbereiches Allergologie/Rhinologie/ Olfaktologie/Gustologie, Akupunktur in der Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde am Universitätsklinikum TU-Dresden und Organisatorin und Initiatorin des Kongresses „Allergologie im Schloss Wackerbarth“

Multiple Allergien: Was kann man tun?

Was macht die SIT erfolgreich?

Wichtig bei der Wahl des Therapieallergens für die SIT ist es, auf bestimmte Kriterien zu achten. Zwei dieser Kriterien sind die Zulassung des Präparats durch das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) und der Nachweis der Wirksamkeit. Entsprechend der neuen SIT-Leitlinie spielt die Darreichungsform bei der SIT keine entscheidende Rolle mehr. Referentin Dr. Hauswald empfiehlt, sich bei der Auswahl von Tablette oder Spritze nach der Präferenz des Patienten zu richten. „Bei 80 bis 90 Prozent meiner Patienten mit, z.B. Hausstaubmilbenallergie, ist die SIT erfolgreich“ betonte Dr. Hauswald, „wichtig für den Erfolg ist die richtige Diagnose.“

Neben dem nasalen Provokationstest empfiehlt Frau Dr. Hauswald den konjunktivalen Provokationstest am Auge zur Überprüfung der Diagnose. Zur Routine sollte die Überprüfung der Lunge mit einem Lungenfunktionstest gehören, auch wenn keine Lungensymptome vorliegen. „Das ist wichtig um das eventuelle Fortschreiten der Erkrankung zu dokumentieren“, empfiehlt  Frau Dr. Hauswald.

SIT oder SLIT? Die Therapien sind kombinierbar!

Wichtig für Patienten mit multiplen Allergien: Generell ist es bei der spezifischen Immuntherapie möglich, zu kombinieren. Das gilt für die verschiedenen Darreichungsformen wie z.B. die subkutane und die sublinguale Immuntherapie, für Extrakte unterschiedlicher Allergene, was bei multiplen Allergien relevant ist und sogar für die Allergenpräparate verschiedener Hersteller. „Auch eine Umstellung von der SLIT auf die SCIT ist möglich, z.B. wenn bei der SLIT Nebenwirkungen auftreten, die dem Patienten sehr unangenehm sind“ so Dr. Hauswald, „diese Möglichkeiten werden aktuell aber noch nicht in vollem Maße genutzt!“

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.