Allergeverein Europa

Dipl. oec. troph. Andreas Steneberg, Voritzender des Allergie-Verein in Europa e.V.

Allergie-Verein in Europa e.V. (AVE): Fokus Allergie und Umwelt

Beim „Allergie-Verein in Europa e.V.“ stehen die Zusammenhänge zwischen Allergie und Umwelt im Zentrum der Vereinsarbeit. Informationen zu einer gesunden Umwelt, gesundem Wohnen und einer gesunden Lebensführung werden den Mitgliedern zur Verfügung gestellt. MeinAllergiePortal sprach mit dem Vorsitzenden Dipl. oec. troph. Andreas Steneberg über die Anliegen des Vereins und die Gründe für seinen Europäischen Ansatz.

Der AVE e.V. besteht seit mehr als 25 Jahren. Warum hat man sich damals zur Vereinsgründung entschlossen?

allergie verein europa aveAllergie-Verein in Europa e.V.Der Allergie Verein in Europa e.V. wurde im Jahre 1989 als gemeinnütziger Verein gegründet und eingetragen. Damals, im Jahr der Maueröffnung, häuften sich die Erkenntnisse über Ursachen, Auftreten, Diagnosen und Therapien der zunehmenden Zahl allergischer Erkrankungen.

Mitte der 1980er Jahre erlebten umweltmedizinische Erkenntnisse in Europa einen Aufschwung, die in Kuraufenthalten im Allergie-Therapie-Zentrum (ATZ) in Südspanien bei Allergikern umgesetzt wurden. Gesunde Umwelt, gesundes Wohnen, gesunde Ernährung und Tipps zur Allergiker-gerechten Lebensgestaltung trugen während dieser Aufenthalte zu entscheidenden Besserungen bei den betroffenen Kurteilnehmern bei.

Die Initiatoren des ATZ, Frau Dr. Eva Diel und ihr Ehemann Prof. Dr. Friedhelm Diel gründeten zusammen mit von Allergien betroffene Menschen den AVE e.V., um die vielen zum Teil sehr unter-schiedlichen Informationen, wie die Krankheit gelindert werden kann, zu bündeln und weiterzugeben. Im Jahre 1995 wurde ich von den AVE-Mitgliedern in den Vorstand gewählt. Im Jahre 2015 übernahm ich den Vorsitz von Frau Dr. Diel.

Der Fokus des AVE liegt auf „Allergien“, „Europa“ und „Umwelt“. Warum ist Ihnen das wichtig?

Allergien sind kein deutsches Problem. Sie treten vor allem in Industrienationen auf. Sie sind in Europa weiter verbreitet als in Ländern der „dritten“ Welt. Dabei spielt die Umwelt eine große Rolle – die Gesamtheit der äußeren Lebensbedingungen, die auf den Menschen einwirken. Allergien sind ein Zeichen der überschießenden und fehlgeleiteten Immunantwort auf eigentlich harmlose Stoffe aus der Umwelt wie Pollen, Tierhaare oder Nahrungsmittel.

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.