Was hab ich

Anja Bittner, Mitgründerin "Was hab' ich?"

Was hab’ ich? – ärztliche Befunde „übersetzt“ und verständlich erklärt

„Was hab‘ ich?“ bietet ja auch Online-Kurse zur patientenverständlichen Kommunikation…..

2014 haben wir an den medizinischen Fakultäten in Hamburg und Dresden erstmals „Patientenkommunikation“ als Wahlfach angeboten und basierten auf der Ausbildung unserer Ehrenamtler. Die Kurse waren in das Curriculum der Universitäten integriert, fanden sowohl vor Ort als auch Online statt und schlossen mit einer entsprechenden Prüfung ab. Momentan gibt es dieses Angebot auch in Marburg, und wir sind im Gespräch mit weiteren Fakultäten.

Unter „Häufig gestellte Fragen“ betonen Sie, dass Sie bei „Was hab‘ ich?“ keine Zweitmeinung und keine Therapieempfehlungen geben. Wird dies von den Patienten häufig nachgefragt?

Durch die Erklärungsarbeit an den Befunden entsteht oft ein Vertrauensverhältnis zwischen Patient und Übersetzer. So entsteht dann schon der Wunsch, nicht nur eine Erklärung der Diagnose, sondern auch eine Therapie- oder Arztempfehlung zu erhalten. Solche Empfehlungen können wir aber nicht geben und die Patienten akzeptieren dies auch.

Was müssen Patienten tun, die einen Befund übersetzen lassen möchten?

Die Patienten müssen auf unserer Seite auf „Befund einsenden“ klicken und kommen dann in unser „virtuelles Wartezimmer“. Dort tragen sie ihre E-Mail-Adresse ein und werden dann meist innerhalb weniger Tage benachrichtig, dass sie ihren Befund einsenden können, möglichst mit geschwärzten persönlichen Informationen. Sobald die Übersetzung des Befundes abgeschlossen ist, erhält der Patient einen Link inkl. Passwort unter dem der Befund abgerufen werden kann.

Was muss ein Medizinstudent tun, um bei „Was hab‘ ich?“ mitzuarbeiten?

Interessierte Medizinstudenten können sich auf unserer Seite unter „ehrenamtlich mitmachen“ anmelden, die Immatrikulationsbescheinigung für das achte oder ein höheres Semester des Medizinstudiums einreichen und werden dann freigeschaltet. Danach beginnt dann der Ausbildungsprozess, den wir gerade besprochen haben.

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.