Allergie Intoleranz Patiententag

Auditorium Allergie Patiententag 2014 in WIesbaden

Allergie-Patiententag Wiesbaden – über 150 Interessierte informierten sich!

Ein voller Erfolg war der Allergie-Patiententag, der am 4. Oktober 2014 im Rathaus Wiesbaden stattfand. Die Veranstaltung, die vom Allergiezentrum Wiesbaden und MeinAllergiePortal, der Plattform für Menschen mit Allergien und Unverträglichkeiten organisiert wurde, fand im Rahmen des 9. Deutschen Allergiekongresses statt. Mit ihren Vorträgen deckten die Referenten u.a. die Krankheitsbilder Allergische Rhinitis, Asthma, Insektengiftallergie, Neurodermitis, Urtikaria, allergisches Kontaktekzem, Berufsallergien, Nahrungsmittelallergien und Nahrungsmittelintoleranzen ab. „Wir haben uns sehr gefreut, dass wir bereits mit dieser ersten Veranstaltung und trotz des ‚Bilderbuchwetters‘ auf so großes Interesse gestoßen sind“ freute sich Mitorganisator Prof. Ludger Klimek vom Allergiezentrum Wiesbaden.

 Dr TiebelHeuschnupfen, Allergie auf Hausstaubmilben, Tierhaarallergie: Harmlos oder unterschätzt?

Dass Allergien auf Aeroallergene alles andere als harmlos sind, machte Dr. Eileen Tiebel, HNO-Gemeinschaftspraxis Limburg, deutlich. „Je ausgeprägter die nasalen Symptome, desto höher ist das Risiko eines Etagenwechsels“, warnte Referentin Dr. Eileen Tiebel, HNO-Gemeinschaftspraxis Limburg. Das bedeutet, aus der allergischen Rhinitis kann sich ein allergisches Asthma entwickeln – die Erkrankung „wechselt die Etage“ – und die Symptome beeinträchtigen die Lebensqualität der Patienten dann erheblich.

Pollen, Hausstaubmilben und Katzen, das sind die häufigsten Auslöser von Typ 1-Allergien und 50 Prozent der Betroffenen wissen gar nicht, dass sie an einer Allergie leiden. 25 Prozent der Betroffenen wissen von ihrer Allergie, gehen aber nicht zum Arzt. Der Grund ist oft, daß einem die Symptome von anderen Erkrankungen wie von einem Virusschnupfen bekannt vorkommen. Allerdings heilen Allergien im Gegensatz zu Erkältungskrankheiten nicht von alleine aus und schreiten im Gegenteil weiter fort. „Die einzige Therapie, die den Etagenwechsel verhindern kann, ist die spezifische Immuntherapie, die in Forma von Spritzen oder Tabletten zur Verfügung steht“, führte Dr. Tiebel aus. Dabei helfen neue Diagnoseverfahren, wie die Komponentendiagnostik. Bei Polysensibilisierungen und Nahrungsmittelallergien ist die molekulare Allergiediagnostik hilfreich zur Planung einer SIT und zur Abschätzung des Risikos einer schweren allergischen Reaktion.

Prof ZielenSymptomfrei leben trotz Asthma – neue Wirkstoffe – individuelle Therapien!

Bei der Behandlung von Asthma ist es das Ziel der Therapie, dass der Patient möglichst symptomfrei ist, kaum unter Exazerbationen und nächtlichem Erwachen leidet und im Alltag möglichst wenig durch die Erkrankung  beeinträchtigt wird. Die Ausprägung eines Asthmas ist jedoch nicht bei jedem Patienten gleich. Im Gegensatz zu früher unterscheidet man heute deshalb verschiedene Asthma-Phänotypen, bei denen Symptome und Schweregrad der Ausprägung sehr unterschiedlich sind und die auch unterschiedlich therapiert werden.

In den meisten Fällen ist es sehr gut möglich, die Symptomfreiheit des Patienten zu erreichen, aber in besonders schweren Fällen ist dies manchmal nicht möglich. Gerade Patienten mit schweren Asthmasymptomen profitieren deshalb von neuen Therapiekonzepten. „Mit dem monoklonaren Antikörper Omalizumab steht für die Therapiestufe 5 seit einiger Zeit ein sehr erfolgreiches Therapiekonzept zur Behandlung von allergischem Asthma zur Verfügung“ betonte Referent Prof. Stefan Zielen, Universitäts-Klinikum Frankfurt der Goethe Universität. Auch für eine weitere Form des Asthmas, dem Eosinophilen Asthma, gibt es neue wirksame Therapien. „Mepolizumab und Benralizumab, die ebenfalls auf monoklonaren Antikörpern basieren, zeigen hier eine sehr gute Wirkung“ so Prof. Zielen, “in unserem Studienzentrum führen wir eine Reihe von Studien durch, an denen sich interessierte und entsprechend geeignete Patienten noch beteiligen können.“

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.