Allergie und Naturheilverfahren

Dr. med. Christian Hentschel, Allergologe, Psychotherapeut, Allgemeinmediziner und Experte für Naturheilverfahren in Düsseldorf

Allergien: Naturheilverfahren bei Urtikaria, Heuschnupfen, Neurodermitis

Nach welchen Kriterien entscheiden Sie, ob der zusätzliche Einsatz von Naturheilverfahren zur Behandlung einer Allergie sinnvoll ist?

Das lässt sich nicht generalisieren und hängt stark von den individuellen Voraussetzung des Patienten, seinen Symptomen und dem Krankheitsverlauf ab. Man benötigt auch eine gewisse allergologische Erfahrung um beurteilen zu können, wann der Einsatz von Naturheilverfahren bei einem Patienten sinnvoll ist und wann nicht.  

Grundsätzlich wenden wir Naturheilverfahren in meiner Praxis  immer dann an, wenn die Wirkungsweise der Therapien durch wissenschaftliche Studien belegt ist, oder wenn  ich aufgrund des eigenen Erfahrungsschatzes deren Wirksamkeit bestätigen kann.

Und wie entscheiden Sie welche Form der Naturheilverfahren Sie bei allergischen Erkrankungen einsetzen?

Beim Atopie-Syndrom, dazu gehören das allergische Asthma, die allergische Rhinitis und Neurodermitis, wenden wir die erwähnten 5 klassischen Säulen Kneipp'scher Therapieverfahren an.

Zu den Kneipp‘schen Therapieverfahren gehören Bädertherapien, Pflanzentherapien, Einreibungen, Atemtherapien und Entspannungstherapien. All diese Therapieverfahren ergänzen einander und verstärken sich gegenseitig in ihrer Wirkung. Z.B. kann es für die Behandlung der Haut sehr wirksam sein, wenn man eine Pflanzentherapie mit einer Bädertherapie kombiniert. Auch eine Inhalationstherapie kann hier ergänzend wirken.

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.