Kaiserschnitt Allergie

Prof. Dr. Matthias Kopp, Leiter des Schwerpunktes Pädiatrische Pneumologie und Allergologie an der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des UKSH Campus Lübeck

Kaiserschnitt + Allergie: Beeinflusst der Geburtsmodus die Atopieneigung?

Welche Allergien treten bei Kaiserschnitt-Kindern vermehrt auf?

Die Untersuchungen zeigen vor allem ein erhöhtes Risiko für Allergisches Asthma bronchiale und für die Allergische Rhinitis. Bei der Atopischen Dermatitis sind die Effekte nicht so eindeutig.

Im Gegensatz zu den durch Kaiserschnitt zur Welt gekommenen Kindern verfügen vaginal entbundene Kinder im Darm über eine sogenannte Bifidus-Flora. Was genau ist das und welche Funktion hat sie?

Bei der Bifidus-Flora handelt es sich um grammpositive Stäbchenbakterien, die wir typischerweise bei Säuglingen finden, die über die Muttermilch ernährt werden. Es gibt unterschiedliche Bakterienstämme, bei muttermilchernährten Säuglingen finden wir überwiegend die Stämme Bifidobakterium bifidum und Bifidobakterium infantis.

Bei den Neugeborenen sind diese Bifido-Bakterien die vorherrschenden Bakterien im Darm. Bei den Erwachsenen findet man Bifidobakterium longum als Vertreter dieser Gruppe – hier nimmt die Zahl der Bifidobakterien aber eher ab.

Kinder, die auf vaginalem Wege zur Welt kommen sind typischerweise zunächst mit den Keimen besiedelt, die auch in der Vaginalflora der Mutter zu finden sind. Durch Kaiserschnitt entbundene Kinder sind hingegen eher mit den Keimen besiedelt, die auf der Haut der Mutter zu finden sind oder die man in der Krankenhausumgebung findet. Hier unterscheidet sich also das Bakterienspektrum, abhängig vom Geburtsweg.

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.