Allergie und Nahrungsmittelunverträglichkeit – was erstatten die Kassen?

Psychologische Beratung und Ernährungsberatung müssen von Allergie-Experten durchgeführt werden

Die Kosten für psycholgische Beratung und Ernährungsberatung übernehmen die meisten Kassen dann, wenn sie ärztlich verordnet und von einem fachlich versierten Personenkreis wie z.B. einem Psychiater bzw. einem Arzt oder einem Ernährungswissenschaftler durchgeführt werden. Aber auch hier gibt es Ausnahmen. Die Axa vertritt beispielsweise die Auffassung, "da psychologische Beratung nicht der Behandlung von Krankheiten dient, liegt kein Versicherungsfall im Sinne der Versicherungsbedingungen vor" da sich diese auf die "medizinisch notwendige Heilbehandlung einer versicherten Person wegen Krankheit oder Unfallfolgen" beschränken. In jedem Fall sollten solche Maßnahmen mit der Versicherung vorab besprochen werden, um im Zweifelsfall nicht die teilweise erheblichen Kosten selbst tragen zu müssen.

Sachmittel für Allergiker werden selten erstattet

Die Kosten für Sachmittel, wie Encasings, Nasenduschen, Pollengitter oder Neurodermits-Overalls werden grundsätzlich nur erstattet oder bezuschusst, wenn sie ärztlich verordnet werden. Aber selbst dann erstatten nicht alle Kassen die Kosten. So lehnt eine Reihe von Kassen die Kostenerstattung bei Nasenduschen ab, da sie kein Arznei- oder Hilfsmittel im Sinne der Bedingungen des Vertrages mit der Krankenversicherung sind. Auch Encasings und Neurodermitis-Overall werden von den Kassen oft nicht finanziert. So lehnt die Gothaer die Kostenerstattung die Kostenübernahme mit dem Hinweis ab, es handele sich nicht um "Arznei- bzw. Hilfsmittel im Sinne der Bedingungen". Kassen, die hier grundsätzlich leistungsbereit sind, wie z.B. die IKK classic oder die DAK, legen aber Obergrenzen der Zuschüsse fest.

Alternative Heilverfahren bei Allergien werden sehr unterschiedlich bezuschusst

Bei den alternativen Heilverfahren lohnt es sich für die Versicherten, genau hinzusehen. Viele Krankenversicherer sind bereit, auch die Kosten für solche Verfahren ganz zu erstatten oder zu bezuschussen. Allerdings werden einige Verfahren von allen oder fast allen Kassen abgelehnt, wie aus Tabelle ersichtlich ist (nicht jeder Versicherer hat bei jedem Heilverfahren eine Angabe gemacht). Die Häufigkeitsverteilung der Angaben kann als Indikator für die Chancen einer Kostenübernahme durch die Kassen für die jeweilige Maßnahme gesehen werden. Wer also beispielsweise die Kosten für eine Bachblütentherapie oder eine Farbtherapie einreicht, kann recht sicher davon ausgehen, dass sie nicht übernommen werden. Dagegen bestehen bei Homöopathie, Entspannungstherapien und Phytotherapie gute Chancen auf Kostenübernahme.

Dennoch finden sich bei den meisten Therapien Versicherer, die auch Therapieformen, die von den meisten anderen Kassen nicht bezuschusst werden, finanzieren. So geben beispielsweise die Debeka, die IKK Südwest und die Allianz an, Kosten für Badetherapien zu erstatten, DAK, TKK, Nürnberger KV, Debeka und Allianz erstatten auch die Kosten für die Eigenbluttherapie.

Welcher Krankenversicherer was erstattet geht aus den angefügten Einzeltabellen hervor, deren Angaben von den jeweiligen Unternehmen selbst stammen.

 Kostenuebernahme Alternative Heilverafhren

Gute Angebote der Krankenversicherer für Allergiker und Nahrungsmittelintolerante

Eine Reihe von Krankenversicherungen haben das Thema "Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten" bereits als relevant entdeckt. Sie haben verstanden, dass eine Unterstützung sinnvoller Therapiemaßnahmen mittel- und langfristig die Kosten senkt und insofern auch für die Kassen lohnend ist. Das sollten die Versicherten wissen und ihre Kasse aktiv um Unterstützung auch bei besonderen Therapiemaßnahmen bitten. Die Umfrage hat gezeigt, dass viele Versicherer eine ganze Reihe von Maßnahmen unterstützen.
  


Die ausgefüllten Tabellen der einzelnen Krankenversicherungen:

Allianz

Axa

Barmer GEK

BIG Direkt Gesund

DAK

Debeka

Gothaer

IKK classic

IKK gesund

IKK Südwest

Nürnberger Versicherung

Süddeutsche Krankenversicherung

Techniker KK

Versicherungskammer Bayern



Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.